top of page

Natur-Tour über die Halbinsel Lebbin – so schön ist Fahrradfahren auf Rügen

Aktualisiert: 30. Dez. 2023


Weizenfelder imHochsommer auf der Halbinsel Lebbin, Vieregge
Blick vom Hoch Hilgor nach Vieregge

Diese erste Natur-Tour rund um Neuenkirchen und über die Halbinsel Lebbin bringt Naturliebhaber ins Schwärmen: So schön ist Fahrradfahren auf Rügen! Sie beginnt an deinem Ferienhaus von MEIN FLECKCHEN RÜGEN und führt mit einem Abstecher zur Lebbiner Brücke (die über den Liddower Strom führt) in einer großen Acht durch das Land zwischen den Bodden im Inneren von Rügen. Muttland heißt diese Inselregion, die schon in alten Schriften des 12. Jahrhunderts Erwähnung findet. Fantastisch schön ist der Blick bei Laase gleich hinter der Maria Magdalenen Kirche, hinweg über den Flecken Sylvin, über den blauen Lebbiner Bodden bis hinüber zum Kap Arkona. Ganz hinten am Horizont kann die beiden Leuchttürme ausmachen.



Hafen Vieregge
Rastplatz am Hafen Vieregge

Vielleicht lernst du auf der kleinen Tour zum ersten Mal den Neuenkirchener Hafen Vieregge kennen. Hier kannst Du dir schon mal die Dampferanlände ansehen, am besten bei Kaffee und Kuchen aus dem Hafen-Cafe. Immer dienstags und sonntags kannst Du im Sommer von hier zu einer Schifffahrt zur Schwesterinsel Hiddensee in See stechen und dann z.B. in Vitte Fahrräder mieten für eine Hiddensee-Rundtour. Den Grümbke Turm auf dem Hoch Hilgor erklimme besser bei einer Wanderung nach Klein Grubnow, denn da kommst du durch den märchenhaften Krüppelbuchen-Hain auf der Höhe. Das macht zu Fuß mehr Spaß.




47 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page